Hochstraße Innovativ

in Wirtschaft

In Friedberg wurde die Hochstraße Innovativ bei traumhaftem Frühlingswetter ein voller Erfolg. Besucher und vor allem die Lehrlinge konnten wichtige Kontakte knüpfen.

Auch heuer präsentierte sich die Gewerbeschau Hochstraße Innovativ abwechslungsreich. Bei den Haupthäusern Autohaus Lind, Lindplus, Renault Jesch und G2 Metalltechnik-Design Gremsl präsentierten über 60 Aussteller aus Niederösterreich, der Steiermark und dem Burgenland ihre Produkte und Dienstleistungen. Neben der Frühjahrs-Autoschau, einer Modenschau sowie einem Ostermarkt ist es auch der Branchenmix, der einen Besuch der Gewerbeschau so interessant macht: Quer durch alle Branchen konnte man sich über Heizsysteme, Zäune und die neuesten Trends im Bereich Sonnenschutz und Markisen informieren. Aber auch ganz andere Sparten fanden sich unter den Ausstellern wie Werbetechniker, Verkäufer von Naturkosmetik oder Fleisch & Wursterzeuger. Messeaktionen und ein Gewinnspiel bieten einen attraktiven Anreiz, sich bei der Hochstraße Innovativ ausführlich informieren zu lassen und sich für den Kauf eines Produktes zu entscheiden.
Vor allem die „JobChallenge“ sorgte für die Vernetzung zwischen den Jugendlichen und den regionalen Betrieben. Sie erhielten aufgrund der unterschiedlichen Branchen einen guten Überblick über die Berufsbilder sowie die freien Lehrstellen.
Das Frühschoppen bei den Firmen Lind und Jesch bildete am Sonntag ein weiteres geselliges Messehighlight.

Text: Stefanie Schadler

Foto © Franz Scherbichler

Letzte Beiträge