Internationaler Fußball in Rohrbach

in Leserservice

Der SV Rohrbach möchte die Bewegung in der Gemeinde fördern und sorgt gleichzeitig mit internationalen Spielen auf Rohrbacher Rasen für ein besonderes Fußballerlebnis.

Bewegung fördern
Der SVR wurde 1950 gegründet und umfasst heute ca. 140 Mitglieder. Ziel des Vereines ist es, die sportliche Betätigung in Rohrbach und vor allem die der Jugendlichen zu ermöglichen und nachhaltig zu gewährleisten. Ein wichtiger Grundstein, um das zu schaffen, war die Gründung der Spielgemeinschaft Lafnitztal im Jahre 2008, bei der die Gemeinden Rohrbach, Lafnitz, Eichberg und Grafendorf beteiligt sind. Beim veranstalteten Lafnitztaler Fußballcamp werden über 110 Kinder an fünf Tagen intensiv ihrer Altersgruppe entsprechend betreut. Neben Fußball gehören auch Schwimmen und ein gemütlicher Grillabend zu dieser Trainingswoche.
Seit der Saison 2014/15 befinden sich in der Spielgemeinschaft Lafnitztal neun Mannschaften, die in den verschiedenen Meisterschaften des steirischen Fußballverbandes – bis hinauf zur Landesliga – teilnehmen.

Internationale Spiele
Das Herzstück des SVR ist sicherlich das Fußballstadion, das im Sommer 2014 eröffnet wurde. Es verfügt über ein Naturrasen-, als auch über ein Kunstrasen- sowie ein kleineres Trainingsspielfeld. Die überdachte Tribüne bietet 300 Sitzplätze sowie ca. 400 Stehplätze. Die Kantine liegt zentral zwischen Natur- und Kunstrasenplatz.
Die Anlage entspricht allen Anforderungen – auch für internationale Spiele – so gastierten im letzten Jahr Mannschaften wie Westham United aus London, Feyenoord Rotterdam oder RSC Anderlecht. Auch die ein oder andere Prominenz fand sich schon unter den Zuschauern, wie etwa Andi Herzog, Franco Foda oder Thorsten Fink, Trainer der Wiener Austria. Auch interessant: Beim Spiel der U17 Nationalmannschaft waren ca. 150 Scouts aus ganz Europa im Stadion um die Spieler zu beobachten. „Für uns bedeutet das eine gewisse Anerkennung unserer Arbeit sowie eine Akzeptanz unserer schönen Anlage“, so Obmann Martin Fink. Die heurigen internationalen Spiele ergeben sich erst im Laufe des Sommers, je nachdem welche Mannschaften in der Steiermark Trainingslager haben.

Engagement im Ehrenamt
Der Hauptplatz wird soweit als möglich geschont und nur für Spiele verwendet. Der Kunstrasen ist voll ausgelastet mit fremden Teams sowie der beiden Kampfmannschaften des SVR – Unterliga Ost und 1. Klasse Ost B sowie dem Nachwuchs. Im vergangenen Winter waren 8 Trainingslager in Rohrbach und zusätzlich ca. 45 fremde Mannschaften, um zu trainieren bzw. zu spielen.
Dass dieser Betrieb eine Menge an Arbeit und Organisation bedeutet versteht sich von selbst. Die Meldung an die BH, Rettung, Organisation der Kantine und dem VIP-Bereich, Ordner, Eintritt, Betreuung der Verantwortlichen und der Spieler – alles muss reibungslos funktionieren.
Auch der Rasen soll immer in top Zustand sein. „Wir haben alles ehrenamtliche Helfer, die fast ausschließlich Mitglieder des SVR sind. Ohne die würde hier gar nichts gehen. Vor allem die Vorstandsmitglieder des SVR sind hier ständig im Einsatz“, meint Fink und bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helfern.

Text: Stefanie Schadler

Informationen unter www.sportverein-rohrbach.at

Fotos: (c) SV-Rohrbach

Letzte Beiträge