Musikschule Aspang

in Wirtschaft

Instrumental – Gesang – Tanz

18 hochqualifizierte, auf Musikhochschulen und Konservatorien ausgebildete Lehrer unterrichten in der Musikschule Aspang 33 verschiedene Instrumente, Gesang und Tanz. Auch außergewöhnliche Instrumente wie Panflöte, Harfe, Zither, Hackbrett oder Orgel werden gelehrt. Für manche Instrumente gibt noch einzelne Restplätze zu denen man sich im September noch anmelden kann. Zur Auswahl stehen Gruppen- oder Einzelunterricht in Einheiten von 30/40/50 oder 60 Minuten, es gibt auch Schnupperstunden. Der 10er Block ist für Wiedereinsteiger eine beliebte Möglichkeit Gelerntes aufzufrischen oder das Können zu erweitern. Instrumente können auch ausgeliehen werden.

Früh übt sich …
Der Musikgarten in dem schon die 1,5 bis 4-Jährigen mit einem Elternteil in der Gruppe musizieren und singen, ist die Vorstufe der Musikalischen Früherziehung. Diese wird in allen Aspanger Kindergärten im Anschluss an die Bildungszeit angeboten. In Kooperation mit den Aspanger Pflichtschulen unterstützt ein Musikschullehrer den Pflichtschullehrer mit praktischen Übungen. In der Bläserklasse der 1. NMS wird in 2 regulären Musikstunden ein Blasinstrument erlernt.

Ensembles/Orchester
Zum umfangreichen Angebot der Musikschule gehören auch ein regionales Streich- sowie ein Jugendblasorchester, verschiedenste Ensembles wie z.B.: ein Volksmusikensemble, eine Big Band und eine eigene Kinder-Musical Klasse.

Tanz
Unterrichtet wird klassisches Ballett, Jazz Dance, Stepptanz und Contemporary. Teilnehmen können Kinder ab 4 Jahren und Jugendliche, auch auswärtige Teilnehmer sind willkommen.
Die Tänzerinnen der Aspanger Musikschule werden auch überregional gerne engagiert, wie zum Beispiel für die Gala Musik. Tanz. Bewegung im Festspielhaus St. Pölten. Ein Tänzerinnen-Duo hat kürzlich bei den europäischen Laientanzmeisterschaften in Musical- und Showdance den hervorragenden 3. Platz ertanzt.

Bildung hört nie auf
Ein Schlüssel zu guter Musikschularbeit sind nicht nur qualifizierte, sondern auch engagierte und motivierte Lehrkräfte. Mag. Martina Ungersböck und Peter Karlinger bilden sich im MDU® – Multi Dimensionaler Unterricht beim Schweizer Dozenten Gerhard Wolters fort. Dabei geht es darum wie der Schüler optimal lernt. Durch schülerorientierten Unterricht können Fähigkeiten optimal gefördert werden und die Kinder erfahren durch individuell geeignete Musizierformen die Freude und das Verbindende der Musik.

Text: Bettina Schopfhauser

Musikschule Aspang: Hauptplatz 13  | T: 02642 / 51401 | www.musikschule-aspang.at

Letzte Beiträge