Tipps zur Brandvermeidung

in Expertentipp

Expertentipp von: Andreas Zinggl Geschäftsführer azeTechnik GmbH, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Elektrotechnik

Liebe Leserinnen und Leser der Wechsellandzeitung … … immer wieder entstehen Brände in Einfamilienhäusern, weil sich elektrische Leitungen entzünden. Mit einfachen Tipps und einer professionellen Überprüfung machen Sie ihr Haus sicher.

Tipps zur Brandvermeidung
Decken Sie Heizkörper nicht mit Kleidungsstücken oder ähnlichem ab, stellen Sie Geräte standfest auf und achten Sie darauf, dass die Ventilatoren der Heizlüfter nicht blockiert sind. Auch Leuchten, in denen Leuchtmittel mit zu großer Leistung eingesetzt werden, können zu Bränden führen. Oft werden zu starke Geräte an Steckdosenleisten angeschlossen, die sich noch dazu hinter Fernsehern oder Kästen befinden. Dadurch kann sich ein Hitzestau bilden. Wenn sich dann auch noch ein leicht entzündbarer Stoff in der Nähe befindet, ist ein Brand schnell entstanden. Nicht selten wird dieser durch den zuvor genannten „Sichtschutz“ auch noch zu spät bemerkt.
Gerade bei Zu- und Umbauten kann es zu mechanischen Beschädigungen wie gequetschten oder angebohrten Leitungen kommen. Und natürlich altern Leitungen und Geräte mit der Zeit.

Professionelle Überprüfung
Diese und weitere Ursachen haben bereits dazu geführt, dass ganze Küchen und Wohnzimmer ausgebrannt sind und im schlimmsten Fall ganze Gebäude, wenn man gerade außer Haus war.
Als konzessioniertes Elektrounternehmen empfehle ich für Privathaushalte eine Überprüfung der elektrischen Anlagen alle 3 bis 5 Jahre. Dabei überprüfe ich alle Verteiler, Steckdosen und
Sicherungen sowie den Potentialausgleich im Heizungsraum. Diese Überprüfung eines Einfamilienhauses bieten wir für eine Pauschale von 300 € an und dauert ca. einen halben Tag. Aus meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass dieses Geld sinnvoll investiert ist. So kommt es nicht zu Schäden, die eventuell zu vermeiden gewesen wären. Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. In der Mai-Ausgabe der Wechsellandzeitung gebe ich Tipps rund um das Thema Blitzschäden.

azeTechnik GmbH Am Gewerbepark 2 | 8241 Dechantskirchen, Filiale Pinggau: Raiffeisenstraße 7  |  8243 Pinggau Tel.: 03339 / 24 219 | office@azetechnik.at   www.azetechnik.at

Letzte Beiträge