15. Blumenkorso der Steirischen Blumenstraße

in Leserservice

Blumen einmal anders präsentierte der Blumenkorso heuer in St. Lorenzen. Blumenwägen in den buntesten Farben und zu unterschiedlichsten Themen begeisterten die Besucher.

St. Lorenzen a. W. als Mitgliedsgemeinde der Steirischen Blumenstraße hatte die Ehre, den Blumenkorso heuer bereits zum zweiten Mal – zuletzt 1999 – auszutragen. St. Lorenzen ist zugleich die einzige Gemeinde der Blumenstraße, die im Wechselland liegt. Bei schönstem Wetter besuchten am 1. September Tausende Blumenbegeisterte den 15. Blumenkorso und bekamen allerhand Beeindruckendes zu sehen. Durch das Programm führte Paul Prattes vom ORF Steiermark.

Ab 11:00 Uhr konnten Blumenwägen der Blumenstraßengemeinden bestaunt werden und ab 13:00 Uhr startete der offizielle Blumenkorso mit den fantasievoll  gestalteten Wägen. Durch den Ort wurden die Wägen von den Klängen der Musikkapellen St. Lorenzen a. W., Festenburg und Dechantskirchen begleitet. Am Nachmittag erfolgte die Prämierung der Blumenwägen in der neuen Festhalle von St. Lorenzen a. W. Als Sieger von einer sechsköpfigen Jury gewählt wurden die Verantwortlichen des Wagens „Mostkrug und Jägerhut“ des Bauernbundes und des Jagdvereines St. Lorenzen a. W. Der zweite Platz ging an den Wagen „VogelBär und Wandern mit Alpaka“ der Gemeinde St. Kathrein am Offenegg und den dritten Platz teilten sich die Gemeinden Stralleg mit dem Motiv „Verliebt in Strallegg“ und die Trachtenkapelle St. Lorenzen a. W. mit dem Motiv „Stabführer“.

Beim Blumenkorso wurden ebenfalls die neuen Blumenhoheiten gekrönt. Diese werden alle zwei Jahre von einer fachkundigen Jury neu gewählt und haben unterschiedliche Aufgaben zu meistern. So repräsentieren sie die Steirische Blumenstraße bei verschiedenen Veranstaltungen wie dem Bauernbundball in Graz, dem Steiermark Frühling in Wien, den Valentinstagsbesuchen und vielen weiteren Events in ganz Österreich. Ausgestattet sind sie dabei mit einem Blumenstraßendirndl und einem Diadem. Die neue Blumenkönigin Doris Holzer aus St. Lorenzen a. W. und ihre beiden Prinzessinnen Elisa Ehrenhöfer aus Ehrenschachen bei Friedberg und Selina Maria Binder aus Pacher bei Strallegg übernehmen ab nun diese Aufgaben.

Aktuell können die Blumenmotive noch in den jeweiligen Blumenstraßen-Gemeinden besichtigt werden. Vielleicht ein Anlass, eine Reise durch die Steiermark entlang der Steirischen Blumenstraße zu machen. www.blumenstrasse.at  ❏     
Stefanie Schadler

Bild: Beeindruckte die Jury: der Siegerwagen des Bauernbundes 
und Jagdvereines St. Lorenzen am Wechsel.©TV Joglland-Waldheimat, Josef Zingl


Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close