Alles rund ums Fenster

in Wirtschaft

Mitglied der Wirtschaftsplattform Wechselland

Die Firma Wappel hat sich seit über 15 Jahren auf die Fenstersanierung im Altbau spezialisiert. Alle notwendigen Arbeitsschritte sowie Vertrieb, Service- und Reparaturarbeiten werden angeboten.

Sanierung als Komplettlösung

Die Firma Wappel Fenster in Pinkafeld besteht seit mittlerweile 16 Jahren. Inhaber Harald Wappel ist gelernter Baufacharbeiter, der aufgrund seines Interesses an der Fensterbranche Schritt für Schritt in diese hinüberwechselte. Nach der Fenstermontage übernahm er 2005 den Verkaufsaußendienst von Fenstern und machte sich schließlich 2006 in dieser Branche selbstständig. 

Neben den Arbeiten am Neubau hat er sich auf die Altbausanierung spezialisiert. Von der Beratung und vom Vertrieb über die Demontage und Montage der Fenster bis hin zum Versetzen von Innen- und Außenfensterbänken übernimmt die Firma Wappel alle Arbeitsschritte. Hier sind es vor allem die Fenster aus den 70er- und 80er-Jahren, die erneuert werden. Seine Erfahrungen als Baufacharbeiter nutzt er, um im Zuge der Fenstersanierung Maurer- und Verputzarbeiten sowie die komplette Fertigstellung für innen und außen durchzuführen. Auch die Sanierung bzw. Montage von Türen sowie von Beschattungssystemen aller Marken wird von der Firma Wappel übernommen. Die Montageleistungen werden auch als alleinige Leistung angeboten.

Jubiläum wird nachgeholt

In den letzten zehn Jahren hat er sich zusätzlich auf die Reparatur- und Servicearbeiten von Fenstern, Türen, Rollläden, Fensterschutzgittern und Raffstores spezialisiert.

Als neue Firma vor über 15 Jahren stellte Harald Wappel seine Kundenkontakte hauptsächlich durch die Teilnahme an Messen her. Mittlerweile hat sich die Firma einen Namen gemacht und es werden Privatkunden, Baufirmen, Architekten und Hausverwaltungen betreut. Das Haupt-Einsatzgebiet liegt im Burgenland, in der Steiermark, Niederösterreich und Wien.

Am Firmenstandort wird das Büro durch einen Schauraum ergänzt. Zu den beliebtesten Fensterqualitäten zählen Kunststoff- bzw. Kunststoff-Alu-Fensterrahmen sowie die Dreifach-Verglasung, die mittlerweile zum Standard zählt. Auch Raffstores mit E-Motor oder Solarbetrieb werden immer mehr zum Trend. 

Die Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen, das im vergangenen Jahr das aufgrund der Corona-Pandemie nicht gefeiert werden konnte, werden im kommenden Sommer nachgeholt. Genaueres wird noch bekannt gegeben. ❏ 

Stefanie Schadler

Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close