Buddy-Projekt an der HLW Pinkafeld

in Aktuell

Die ersten Klassen an der HLW Pinkafeld werden ein Jahr lang von älteren Schülern begleitet und lernen so, Verantwortung für das Zusammenleben in der Schule zu übernehmen. Zudem können Konflikte präventiv vermieden werden. vermieden werden.

„Aufeinander achten, füreinander da sein, miteinander lernen.“ – lautet das Motto des Buddy-Projektes an der HLW Pinkafeld. Dieses Projekt basiert auf der Idee des Peer-Lernens, worunter man das Lernen auf Augenhöhe und das gegenseitige Unterstützen der Lernenden versteht. 

Die „Buddies“ sind freiwillige Schüler/innen aus der 3. Klasse, die alle Schüler/innen aus den
1. Klassen ein Jahr lang begleiten werden. Das Ziel besteht darin, dass die Schüler/innen der
1. Klassen sich von Anfang an als ein Teil der „Schulfamilie“ fühlen. Vor Kurzem gab es bereits das erste Treffen im Schulgarten – natürlich unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen, das heißt Tragen von Mund-Nasen-Schutz, Abstand etc. Dabei wurden bereits erste Fragen geklärt und Nummern ausgetauscht.  

Schüler/innen lernen durch das Buddy-Projekt, Verantwortung für das Zusammenleben in der Schule zu übernehmen. Somit können einige Konflikte präventiv vermieden und das Schulklima nachhaltig verbessert werden. Natürlich geht es auch darum, miteinander Spaß zu haben und die Zeit in der Schule zu genießen! Denn an der HLW Pinkafeld liegt es dem gesamten Team besonders am Herzen, dem leitenden Motto „Wo der Mensch zählt“ treu zu bleiben.


Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close