Gemeinde-Besuch: Rohrbach an der Lafnitz

in Leserservice

Die Gemeinde Rohrbach wurde 2015 mit den Gemeinden Eichberg und Teilen von Schlag bei Thalberg fusioniert.

Erstmals ein Ortskern
Im Frühjahr wird mit dem Bau eines Dorfplatzes auf der Hälfte vom alten Sportplatz begonnen, direkt hinter dem Gemeindeamt. Es werden Gehwege, Sitzgruppen und ein Kinderspielplatz errichtet sowie ein individuell nutzbarer Platz, etwa für Konzerte der Musikkapelle, standesamtliche Trauungen, aber auch Bauern- und Adventsmärkte. Ein befestigter, teilweise überdachter Platz kann künftig für Dorffeste genutzt werden. Bürgermeister Günter Putz denkt auch an italienische oder griechische Abende. Mit zahlreichen Ideen gemeinsam mit der Bevölkerung soll das Gemeindeleben neue Impulse erhalten.
Weiters erfolgt die notwendige Erweiterung des Gemeindeamtes, da das 2004 erbaute Gebäude nicht für die Fusionierung ausgerichtet war, die 2015 mit den Gemeinden Eichberg und Teilen von Schlag bei Thalberg erfolgte. Die Gemeindeverwaltung erhält dadurch zusätzliche Räumlichkeiten etwa für Bauamt und Standesamt sowie einen Gesellschaftsraum. Ein dem Dorfplatz zugewandtes öffentliches WC wird ebenso errichtet wie zusätzliche Parkplätze für die Gemeindebediensteten und Polizeiinspektion und eine E-Tankstelle für E-Autos und E-Bikes.

Wirtschaft beleben
Um die Wirtschaft in Rohrbach an der Lafnitz mit neuen Impulsen zu versorgen, startete kürzlich das Projekt „Aus unserer Region Rohrbach an der Lafnitz“. Bei diesem vom Land Steiermark finanziell unterstützten Projekt steht der regionale Einkauf im Mittelpunkt, was dem Wunsch der Konsumenten entgegenkommt und zugleich lokale Arbeitsplätze sichern und den Zusammenhalt in der Gemeinde fördern soll.
Die Wirtschaftstreibenden ordnen dabei ihr Geschäft vorgegebenen Kriterien zu, etwa wenn der Chef selbst die Kunden bedient, es sich um einen Familienbetrieb handelt, regionale Produkte verkauft bzw. nachhaltiges Service oder Produkte angeboten werden. In der Folge wird ein Ortsplan mit den teilnehmenden Betrieben an alle Haushalte versendet sowie ein Bonusheft mit speziellen Angeboten der Betriebe für die Kunden. Mit einem zusätzlichen Internetauftritt und Werbung auf sozialen Medien wird auch über die Gemeindegrenzen hinaus auf die Betriebe aufmerksam gemacht.
Dieses Projekt hat sich bereits in anderen steirischen Gemeinden und Städten bewehrt und soll künftig mit Stammtischen weitere Initiativen der Wirtschaftstreibenden nach sich ziehen.
Wasserversorgung modernisieren
Ein weiterer Schwerpunkt in den kommenden Jahren betrifft die Wasserversorgung der Gemeinde. An zwei Standorten wird zur Wasseraufbereitung jeweils ein zusätzlicher Behälter gebaut, um nach dessen Fertigstellung die bestehenden zu sanieren. In diesem Zuge werden die beiden Anlagen modernisiert und Leitungen sowie die Steuertechnik erneuert, was die Wasseraufbereitung zukunfts- und ausfallsicher macht. Im letzten Abschnitt zum Thema Wasserversorgung wird 2021 das Leitungsnetz der beiden artesischen Brunnen der Gemeinde saniert, die um 1900 erbaut wurden und zu etwa 55 m tiefen Quellen führen.
Ab 2020 wird es in der Gemeinde neu gewidmete Bauflächen in allen drei Ortsteilen geben, die sowohl privat als auch gewerblich genutzt werden können.
Zur Erholung der Gemeindebewohner und ihrer Besucher lockt der G.E.R.A. Park, der auf einem 12 km langen Rundweg mit Attraktionen wie Wasserpark, Mineralosolium, Römergrab und Aussichtsturm lockt. Auch im Schloss Aichberg kann die Dauerausstellung „Ein Haus und seine Bewohner“ besucht werden.
Stefanie Schadler
Fotos © bernhard bergmann
Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close