Gut betreut und erlebnisreich durch die Ferien

in Aktuell

Lustig für Kinder und Jugendliche – ein herausforderndes Zeitmanagement für die Eltern – die Ferien. Zahlreiche Gemeinden haben sich diesbezüglich Aktivitäten überlegt und bieten Betreuungsmöglichkeiten an.

Gut betreut
Gerade berufstätige Eltern stehen in den Sommerferien oft vor der Frage, wie ihre Kleinsten eine angenehme Ferienzeit gut betreut verbringen können. Gerade wenn die Großfamilien mehr und mehr wegfallen ist es wichtig, Angebote in der eigenen Gemeinde oder in der Nähe zu haben.
Eine Kinderbetreuung findet beispielsweise im Kindergarten der Gemeinde Kirchberg am Wechsel statt, ausgenommen sind die drei Wochen zwischen 22. Juli und 09. August. Ebenso in der Volksschule Unter-Aspang gibt es eine Betreuung ab 7 Uhr je nach Bedarf zwischen 1. und 19. Juli und 12. und 30. August.

Die Kindergarten- und Volksschulkinder werden in Trattenbach zu den Öffnungszeiten des NÖ Landeskindergartens betreut. Zusätzlich fährt die katholische Jungschar in der zweiten Ferienwoche auf Jungscharlager nach Pöllau und im August findet von der Gemeinde Trattenbach eine Kinderferienaktion statt.

In der Stadt Friedberg gibt es einen Sommerkindergarten, der seit gut 3 Jahren über acht Wochen im Sommer geöffnet ist. So sind die Kinder von Ferienstart bis eine Woche vor Schulbeginn bei Bedarf gut aufgehoben.
Nicht nur der zeitliche Faktor, sondern auch finanziell ist es für Familien oft schwierig, Kindern unbeschwerte Ferientage zu ermöglichen. Um diesen Umstand etwas zu mildern hat die Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen eine Spendenaktion mit dem Titel „… ein Stück Ferien“ initiiert. Mit dem gespendeten Geld soll Kindern in schwierigen Situationen ein 14-tägiger Ferienaufenthalt ermöglicht werden. Dies kann eine Teilnahme an einem „Erlebniscamp“ bedeuten oder ein „Action Camp“ für sportliche Kinder. Auch für Kinder zwischen sechs und sieben Jahren und Kinder mit besonderen Herausforderungen wird ein Ferienaufenthalt organisiert.

Aktive Freizeit
Bereits seit 24 Jahren gibt es in der Gemeinde Zöbern das „Ferienspiel“ für Kinder und Jugendliche: An ein oder zwei Nachmittagen in der Woche treffen sich die Kinder und werden von den Vereinen und Organisationen betreut. Dabei gibt es nicht nur ein gemeinsames, spielerisches einander Kennenlernen mit Feuerwehr, Kinderliturgiekreis, Oldtimerverein, Rettungsdienst oder Seniorenbund, sondern es wird ihnen auch zusätzlich Lehrreiches, Sportliches und Spannendes geboten.
Gestartet wird mit dem Ferienspiel in der Schule. Dabei werden Karten an Luftballonen befestigt und jedes Kind darf einen steigen lassen. Wird eine Karte zurückgesendet, bekommt das Kind beim Abschlussfest ein Geschenk. Einige Karten kamen bisher sogar aus Ungarn.

Bereits zum 4. Mal findet heuer im Juli und August das Ferienspiel für die Volksschul- und Kindergartenkinder in Schäffern statt. Die Aktivitäten werden von Vereinen oder Privatpersonen durchgeführt. An verschiedenen Nachmittagen stehen etwa Tanz, Lesen, den Wald kennenlernen und Kreativität im Mittelpunkt. Anstelle eines Ferienspiel-Geschenkes wird mit den Kindern ein gemeinsamer Ausflug in den Motorikpark in St. Corona unternommen. Die Gemeinde übernimmt dabei die Kosten für den Bus. 

Das Programm für das Aspanger Ferienspiel liegt im Bürgerservice auf bzw. ist auf der Website ersichtlich.

In Mönichkirchen gibt es ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten mit der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee und dem dortigen Schaukelweg, der Rollerbahn und dem Mountaincart. Auch der Hamari Kletterpark und Seiser`s schräge Wiese bieten ein umfangreiches Freizeitangebot. Zusätzlich wird eine Jugendbegegnungswoche veranstaltet. Dabei werden jeweils 15 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren aus den Partnergemeinden Staufenberg (D), Mährisch-Trübau (CZ) und Tarjan (H) eine Woche von 15. bis 21. Juli in Mönichkirchen verbringen. Im Mittelpunkt steht das Knüpfen internationaler Freundschaften sowie die Förderung der Gesundheit der Jugendlichen. Es soll eine Sensibilisierung dafür stattfinden, wie Sport zur Förderung von Teamwork, interkulturellem Lernen und Verantwortungsgefühl beitragen kann. ❏                       
Stefanie Schadler

Das Theater Sägewerk in Aspang veranstaltet ein Theaterprojekt mit Kindern ab 7 Jahre gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen aus dem Karl Schubert Haus. Vom 1. bis 5. Juli werden Theater Workshops veranstaltet, in denen Theaterpädagoginnen gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen und Kindern kleine Szenen in der Natur entwickeln. 15 Jahre Erfahrung bestätigen, dass durch die kreative Zusammenarbeit von unterschiedlichen Menschen Offenheit und Verständnis für Andersartigkeit in den Kindern und Jugendlichen verankert wird. Damit werden die sozialen Kompetenzen, aber auch das Auftreten und das Selbstbewusstsein der Kinder nachhaltig gestärkt, ohne dass im klassischen Sinne gebüffelt werden muss. Mit diesem Projekt soll für Kinder eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und für Eltern ein hilfreiches Betreuungsangebot geschaffen werden. Auch wird dadurch die Inklusion und Wertschätzung untereinander gefördert.
Kontakt: Theater SägewerkPeetra JendrzejekTel: 0664 4250612

Zum Bild: Beim Ferienspiel in Zöbern lassen Kinder und Jugendliche Luftballone steigen – und lernen spielerisch die Vereine und Organisationen der Gemeinde kennen.

Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close