Honig – köstlich und gesund

in Leserservice
Unter diesem Titel fand vor kurzem ein Ernährungsvortrag in Friedberg statt – wir fassen einige Kernaussagen zusammen.
Schnelle Energie durch Honig
Verschiedene Sponsoren ermöglichten es dem Bienenzuchtverein Friedberg und Umgebung, die Ernährungswissenschafterin Renate Frank aus Hamburg nach Friedberg zu holen, um über die positiven Aspekte von Honig zu informieren.
Laut Frank spiele Honig eine entscheidende Rolle, um gesund zu bleiben beziehungsweise gesund zu werden. Honig enthält eine Vielzahl an wichtigen Inhaltsstoffen, die verschiedenste Funktionen im Körper positiv beeinflussen. So benötigt der Mensch Chrom, um Zucker verarbeiten zu können. Konsumiert man süße Lebensmittel, die mit Haushaltszucker gesüßt wurden, kommt dieser Zucker in den Blutkreislauf anstatt in die Zellen, wo er als Energielieferant dienen soll. Ohne Chrom muss die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin produzieren, um den Zucker in die Zellen zu bekommen, Chrommangel kann daher zu Diabetes 2 führen. Der beinhaltete Chrom im Honig sorgt stattdessen für eine gute Aufnahme in die Zellen und somit für eine ideale Energiezufuhr, um körperlich und geistig fit zu sein. Allgemein seien „gute“ Kohlenhydrate wie Vollkorn-Produkte oder Obst in der Ernährung laut Frank wichtig, weil sie schneller Energie liefern als etwa Fette. Und diese Energie wird im Körper zum größten Teil für die Funktion von Gehirn und Nerven benötigt.
Erhöhte Konzentration und Regeneration
Unsere Konzentration und unser Gedächtnis benötigen Botenstoffe, und diese wiederum benötigen B-Vitamine. Diese sind besonders wichtig, wenn Menschen unter Stress stehen, der etwa von Sorge, Kummer, fehlendem Schlaf oder fehlender Erholung herrührt. Der wichtigste Botenstoff ist dabei Acetylcholin und sowohl dieser, als auch die Vitamine B1, B2, B5 und B6 sind in Honig enthalten. Ein kohlenhydratreiches Frühstück mit Honig ist daher wichtig, um die Denkfähigkeit zu erhöhen, Informationen besser verarbeiten zu können und weniger Fehler zu machen. Frank spricht sich für ein vollwertiges Frühstück aus, das auf keinen Fall ausgelassen werden sollte, da gerade auf den Tag verteilt die genannten Eigenschaften benötigt werden.
Ein wichtiger Mechanismus im Körper betrifft jenen der Regeneration: Die Körperzellen bestehen aus Eiweiß und benötigen zur Regeneration 20 verschiedene Eiweißbausteine, so genannte Aminosäuren. Wenn einzelne Bausteine fehlen bleibt auch die Körperregeneration unvollständig. Honig ist das einzige Lebensmittel, das alle 20 Aminosäuren enthält, zwar nur in kleinen Mengen, dennoch kann Honig den unzureichenden Aminosäurebestandteil anderer Lebensmittel ausgleichen. So enthält Weißbrot nicht alle Aminosäuren, doch kombiniert mit Honig wird dieser Mangel ausgeglichen.

Ihr Tipp: Apfelrohkost für geistige Gesundheit
Zutaten für 2 Personen
2 Äpfel entkernen und in Stücke schneiden
2 EL Honig mit Saft einer halben Zitrone vermischen, über die Äpfel gießen
2 gehackte EL Mandeln und 2 EL Rosinen unterheben

 Stefanie Schadler
Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close