Interaktionen über Facebook-Gruppen

in Wirtschaft

Auf Facebook erhalten Gruppen einen immer größeren Stellenwert. Neben Privatpersonen und Vereinen nutzen immer mehr Unternehmen eine solche Gruppe, um in persönlichen Austausch mit ihrer Zielgruppe zu treten.

Aktiv in der Gruppe

Neben reinen Facebook-Unternehmensseiten werden Facebook-Gruppen immer beliebter. Hier erfolgt der Austausch zwischen den Mitgliedern, es werden Fragen gestellt, beantwortet und diskutiert. Sie bieten eine tolle Basis, sich mit der eigenen Zielgruppe auszutauschen.

Jeder Facebook-Nutzer kann einer Gruppe beitreten, von denen es mittlerweile über zehn Millionen gibt. Dabei wird nahezu jedes Themengebiet und jedes noch so spezielle Hobby abgedeckt. Über 1,4 Milliarden Nutzer sind regelmäßig in Facebook-Gruppen aktiv. Der Vorteil dieser Gruppen liegt für Unternehmen darin, dass diese anstelle einer Facebook-Anzeige die Kunden besser und auf eine persönliche Art und Weise erreichen können.  

Die Inhalte gelangen über den Newsfeed zu jenen Nutzern, die sich wirklich für das Thema interessieren. Ein Unternehmer erhält Informationen zu seiner Zielgruppe und kann durch die geäußerten Bedürfnisse und Wünsche sein Angebot entsprechend verbessern. Indem die Mitglieder regelmäßig mit interessanten Informationen versorgt und auf Fragen kompetent geantwortet wird, erarbeitet sich das Unternehmen über die Zeit hinweg einen Status als Experte für dieses Themengebiet. 

Als Nachteil ist zu sehen, dass man auf Facebook lediglich als „Gast“ agiert. Das heißt, man hat auf etwaige Änderungen der AGB, der allgemeinen Gruppenrichtlinien oder des Algorithmus keinen Einfluss. Das Betreuen einer Facebook-Gruppe ist sehr zeitintensiv: Es müssen regelmäßig neue Inhalte gepostet werden, es sollte zeitnah auf Fragen der Community eingegangen werden, Anfragen nachgegangen und Spams gelöscht werden. Zusätzlich gibt es in Gruppen immer wieder Störenfriede, die einen produktiven Austausch behindern. Mit diesen muss richtig umgegangen werden, denn handelt man nicht souverän genug, kann das ein schlechtes Licht auf die Gruppe und das Unternehmen werfen.

Öffentlich oder doch exklusiv

Die Erstellung einer Facebook-Gruppe macht Sinn, wenn es weniger um unmittelbar höhere Verkaufszahlen geht, sondern um abstraktere Ziele wie Markentreue, Kundenbindung und das Unternehmensimage. Man sollte eine Gruppe mit einem bestimmen Nutzen füllen; so sollten genug Ideen und ein Konzept hinter der Gruppe stehen, um Nutzer mit hilfreichen, interessanten und einzigartigen Inhalten zu versorgen. Auch sollte die richtige Zielgruppe auf Face-
book vertreten sein, denn die jüngere Generation (Generation Z) nutzt mittlerweile verstärkt andere Netzwerke. 

Bei der Erstellung einer Gruppe stellt sich zudem die Frage, ob man die Privatsphäre öffentlich, geschlossen oder geheim einstellen soll. Ist die Gruppe öffentlich, dann ist sie für jeden zugänglich und alle Mitglieder-Posts sind für jeden sichtbar. Sie eignet sich zum Beispiel ideal für reine Produktpräsentationen oder als Marktplatz. Sie kann sehr schnell wachsen, weil es keine Beitrittshürden gibt.

Eine geheime Gruppe hat auf der anderen Seite für die Mitglieder einen Charakter von Exklusivität. Diese Gruppen werden auf Face-book nicht gefunden. Stattdessen kann nur Mitglied werden, wer von einem bestehenden Mitglied dazu eingeladen wird. Geeignet sind solche Gruppen zum Beispiel für Abo-Kunden oder für Nutzer einer bestimmten Premium-Dienstleistung.

Einen Kompromiss zwischen diesen beiden Varianten bietet die geschlossene Gruppe. Sie ist auf Facebook leicht zu finden und bietet zeitgleich genug Privatsphäre für die bestehenden Mitglieder, da die Posts nur von Mitgliedern gesehen werden. Hingegen sind die Beschreibung und die Mitgliederliste auf Facebook für jeden einsehbar. Interessenten müssen zudem eine Beitrittsanfrage stellen, was ebenso eine gewisse Exklusivität verspricht. ❏        

Stefanie Schadler

Quellen: 

https://blog.hootsuite.com/de/facebook-gruppen-fur-unternehmen/
https://blog.hubspot.de/marketing/facebook-gruppe-erstellen


Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close