Krippenbau feiert Renaissance

in Leserservice

Bei den Vereinen in Pinkafeld und Schlag bei Thalberg steigt das Interesse von Jahr
zu Jahr. Am Ende
freuen sich die Teilnehmer über das individuelle, persönliche und
vor allem
selbst gemachte Werk.

Engagement in kleinen Gruppen
In der Gemeinde Schlag bei Thalberg hat sich vor 2 Jahren der Verein „Holz-Hobby-Bastelverein“
gegründet, der rund 30 Mitglieder hat. Neben demBau von Osterhasen im Frühling beschäftigt sich
der Verein im Herbst und Winter mit dem Krippenbau. Obmann Manfred Kunert stellt seinen
Bauernhof für die Räumlichkeiten zur Verfügung.
Geleitet werden die Kurse von Johann Pichler. Heuer wurden aufgrund der großen Nachfrage
2 Gruppen organisiert, die aufgeteilt auf Freitag und Samstag jeweils ab 18 Uhr ans Werk gehen und
manchmal sogar bis 24 Uhr an ihrer Krippe basteln. „Die Gruppe spornt sich gegenseitig an und wer
etwas begonnen hat, möchte es auch am selben Tag fertig machen.“ so Pichler. 2,5 Monate und
insgesamt 10 Treffen werden für die Herstellung einer Krippe benötigt, weshalb bereits am
19. September begonnen wurde.
Die Bastler machen vieles selber, dazu gehört neben der Gestaltung des Grundgerüstes auch
zahlreiches Zubehör wie Türen, Heugabeln, Äxte und Scheibtruhen. Allein die Figuren werden gekauft.
Neben einer orientalischen Krippe und Wurzelkrippen werden vor allem alpenländische Krippen
hergestellt, meist für sich selbst oder für Verwandte. Für Krippenbauer gehört das Krippenbauen
ohnehin zur Herbstzeit dazu, so Pichler. Beim Spaziergang durch den Wald reifen bereits Ideen heran,
wie man das eine oder andere Fundstück in die geplante Krippe einbauen könnte.

Krippen, Bilder und vieles mehr
Auch beim Verein „Krippenfreunde Pinkafeld Südburgenland“ sind eigene Ideen und
Materialien der Teilnehmer erwünscht, um sie in die Krippe einzubinden. Die Dimension des
Vereines ist allerdings eine andere. Die Nachfragen kommen aus der Region, aber auch aus Graz,
Wien oder Weiz und die Kurse werden ganzjährig angeboten.
Im Durchschnitt ist eine Krippe in 65 Stunden fix und fertig, das Angebot reicht von Ganztageskursen
bis hin zu Wochenkursen.
Obmann Georg Renner leitet diese Kurse als Hobby, zusätzliche Leiter werden derzeit aufgebaut.
Sein Motto lautet „Keine Krippe geht unfertig nach Hause“ und sein Ziel „In jedem Haushalt sollte
mindestens eine Krippe stehen“. Neben Krippenbauen wird auch Reliefschnitzen, Schnitzen mit
der Kettensäge, Korbflechten und sogar Malen nach Bob Ross angeboten.

Text: Stefanie Simon

„Holz-Hobby-Bastelverein“
Kontakt: Johann Pichler
0676 / 422 74 60
Termin: Adventmarkt im Gemeindezentrum Lafnitz
29. Nov. 15 – 20 Uhr und am
30. Nov. 9 – 17 Uhr

„Krippenfreunde Pinkafeld Südburgenland“
Kontakt: Georg Renner
0664/ 432 62 50
www.krippenfreundepisue.at
Termin: Krippenausstellung in Pinkafeld, Haus St. Vinzenz
28. – 30. Nov. von 9 – 17 Uhr;
Eröffnung: 27. Nov. 17 Uhr

Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close