Millionen für Ausbau FH-Campus Pinkafeld

in Wirtschaft

Der FH-Campus in Pinkafeld wird in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut, um den zahlreichen Studierenden eine moderne Lernumgebung zu bieten und den Standort zukunftsfit zu machen.

Die Fachhochschule Burgenland baut ihren Campus in Pinkafeld in den kommenden Jahren aus und investiert dabei rund 25 Millionen Euro. Der Standort soll nachhaltig ausgebaut werden, Labore und Forschungsräume gezielt erweitert und das Technologie-Zentrum baulich gestärkt werden. Die Bauprojekte werden dabei in zwei Phasen verwirklicht.

Die erste Ausbaustufe umfasst ca. 11,8 Millionen Euro, wobei eine Fläche von rund 4.800 m2 neu geschaffen sowie das Technologiezentrum mit über 1.600 m2 für die Zukunft gerüstet wird. Die zusätzlichen Flächen werden Bibliothek, Mensa, Labore sowie Seminar- und Lehrräume beinhalten. Die Fertigstellung ist 2022 geplant. Bereits zuvor, nämlich Ende Juni 2020, wird das sogenannte „LowErgetikum“ realisiert sein und zusätzlichen Platz für Forschung, Entwicklung und Innovation schaffen.

Notwendig wurde die Raumerweiterung laut FH-Geschäftsführer Georg Pehm, weil man bereits an die Kapazitätsgrenzen gestoßen sei. Aktuell seien am Campus rund 100 Mitarbeiter beschäftigt und über 1.000 Studierende inskribiert. Das bedeutet allein für die letzten acht Jahre eine Steigerung von über 70 %.
Für die nächsten Jahre rechne man mit weiteren 200 Studierenden im Bereich Digitalisierung und Informatik, in der Technik und im Gesundheitsbereich. 

Für Bürgermeister Kurt Maczek sind der Campus, das Technologiezentrum und der Wirtschaftspark eine echte Erfolgsstory. Besonders betonte er als Erfolgsgeheimnis das Zusammenwirken der hochqualitativen Ausbildung in der HTL, der anwendungsorientierten Studienrichtungen in der Fachhochschule und der Forschungseinheiten. ❏  
Stefanie Schadler  

Am Bild: V. l.: Bgm. Kurt Maczek, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Landesrat Heinrich Dorner und FH-Geschäftsführer Georg Pehm. 
Foto © FH Burgenland

Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close