Öl im Sparmarkt praktisch entsorgen

in Wirtschaft

In Niederösterreich startet beim Sparmarkt Köck in Kirchberg am Wechsel der erste Sammelautomat, um Altspeiseöl praktisch während dem Einkaufen entsorgen zu können.

Altes Speiseöl und Frittierfett sollten nicht über den Abfluss oder die Toilette entsorgt werden, da sie so zum Problemstoff werden und enorme Kosten und Schäden verursachen können. Stattdessen muss Altspeiseöl gesondert gesammelt werden, was bereits in Altstoffsammelzentren und den Sammelstellen der Gemeinden passiert. Viel praktischer ist es allerdings, Speiseöl während seiner täglichen Wege entsorgen zu können. Das ist nun beim Sparmarkt Köck in Kirchberg am Wechsel möglich. 

Als erster Testlauf in Niederösterreich haben dort Kunden die Möglichkeit, ihr Altspeiseöl umweltbewusst und nachhaltig zu entsorgen. Inhaber Martin Köck stellt kostenlose Sammelbehälter zur Verfügung, in denen man das Öl sammeln und im Sammelautomaten entsorgen kann. Der Behälter kann weiterverwendet werden. Dafür erhalten die Verbraucher pro Liter reines Altspeiseöl zehn Cent vergütet. Spar kooperiert dabei mit der Firma „E&P UCO-Recycling“, die das Öl aus dem Sammelbehälter abholt und zu Biodiesel weiterverarbeitet. Ist der Testlauf erfolgreich, sollen weitere Sparmärkte in Niederösterreich folgen. ❏       S. Schadler

Foto© Sylvia Faustenhammer


Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close