Saubere Energie aus der Region für die Region

in Leserservice

Bei der Rubner Holzindustrie, dem modernsten und größten Säge-, Hobel- und Leimholzwerk in Ostösterreich, stehen alle Zeichen auf nachhaltige Energiegewinnung und Energienutzung – für den Eigenbedarf aber auch für die Region. Am Standort im steirischen Rohrbach an der Lafnitz wurden eine Reihe maßgeblicher Erneuerungen und Erweiterungen vorgenommen, um die natürlichen Ressourcen noch effizienter zu nutzen – vom Biomasseheizwerk, Pellets aus eigener Erzeugung, einer großdimensionierten Photovoltaikanlage bis hin zu e-Mobilität in Produktionsbereichen sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Energie – vor allem ihre effiziente und ökologisch sinnvolle Nutzung – ist das Thema der Stunde. So gut wie jeder Haushalt und jedes Unternehmen beschäftigt sich aktuell intensiv damit, wie Energie bestmöglich eingesetzt werden kann. Als Sägewerk sitzt die Rubner Holzindustrie quasi „an der Quelle“, denn das von den Wald- und Forstbesitzern angelieferte Rundholz stellt eine der besten und nachhaltigsten Energiequellen in der Natur dar. Geschäftsführer Ing. Albert Weissensteiner, MBA, fasst zusammen: „Von dem Holz, das bei uns eintrifft, wird 100 % verarbeitet, nichts wird weggeworfen. So wird zum Beispiel die Rinde des Rundholzes in unserem betriebseigenen Biomasseheizwerk thermisch verwertet und die entstehende Abluft gleich mehrfach im Produktionsprozess genutzt.“

Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close