Selbstbewusstsein von Kindern fördern

in Leserservice

Wie kann man Kindern zu mehr Selbstbewussten verhelfen? Norbert Hochenauer ist überzeugt davon, dass „Erfolgsgeschichten“ anderer Kinder wesentlich dazu beitragen können.

Wie kann man Kindern zu mehr Selbstbewussten verhelfen? Norbert Hochenauer ist überzeugt davon, dass „Erfolgsgeschichten“ anderer Kinder wesentlich dazu beitragen können.

Aufgaben erfolgreich bewältigen

Nach seinem ersten Buch „Berti & Lexi“ 2019 erschien mit Ende Oktober 2021 sein zweites Buch mit dem Titel „Mehrwert-Geschichten für Kinder – Ich schaffe das!“. Der Autor und Herausgeber Norbert Hochenauer lebt in Hochegg/Grimmenstein und Wien und möchte mit seinem neuen Werk Kinder durch Geschichten anderer Kinder stärken und sie ermutigen, über ihre eigenen „Erfolgsgeschichten“ nachzudenken.

Die Grundidee ist, dass Kinder wahrheitsgetreue Geschichten zu gewissen Themen schreiben und diese in einem Buch zusammengefasst werden. Im ersten Band hat er sich zur Aufgabe gemacht, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken. Es werden Situationen beschrieben, in denen sie etwas erfolgreich geschafft und sich dadurch besonders gut gefühlt haben. Die großartigen undherzerwärmenden Geschichten sollen Kindern helfen, sich ihrer wunderbaren Talente und Fähigkeiten bewusst zu werden, noch mehr an sich zu glauben und ein Gefühl von „Ich schaffe das“ oder „Ich kann das auch schaffen“ zu entwickeln.

Der große Mehrwert besteht darin, dass sich Kinder mit den geschilderten Erlebnissen andererKinder sehr gut identifizieren und dadurch in ihrer persönlichen Entwicklung wachsen können. 

Lernen von den Großen

Das Vorwort zum Buch hat die ehemalige Skirennläuferin und unter anderem Weltmeisterin Marlies Raich verfasst. Hoche-nauer ist im Jugendalter selbst viel Ski gefahren und hat die Karriere von Marlies Raich verfolgt. Beeindruckt habe ihn vor allem, wie sie nach schweren Verletzungen immer wieder zurückgekommen ist und an alte Erfolge anschließen konnte. Da diese Kraft, es immer wieder schaffen zu wollen, gut zum Thema des Buches passt, hat er sie vor circa einem Jahr kontaktiert und sie gefragt, ob sie das Vorwort
schreiben möchte. „Sie konnte sich mit dem Thema des Buches sehr gut identifizieren, auch weil sie selbst Mutter von drei Kindern ist, und hat dankenswerterweise trotz ihrer vielen anderen Aufgaben zugesagt“, so Hochenauer.

Illustriert ist das Buch mit Zeichnungen von Silvie Caron, einer Künstlerin und Pädagogin. Neben zwei Wiener Schulen haben die Mittelschulen Lichtenegg, Edlitz und Krumbach am Buch mitgearbeitet.

Weitere Projekte zu diesen und weiteren Themen sollen laut Hochenauer folgen. ❏ 

Stefanie Schadler


Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close