„Simas-Lifte“ starten in fünfte Saison

in Leserservice

Betrieben wird der Lift von den beiden örtlichen Skivereinen “Skiclub Land der 1000 Hügel” und “USC Sparkasse St. Corona” sowie einer privaten Personengruppe. 130.000 € wurden in den letzten drei Jahren in die Infrastruktur investiert, die Gesellschaft ist schuldenfrei und bilanziert mit leichten Gewinnen. Die „Simas-Lifte“ sehen sich als regionaler Wintersport- und Veranstaltungsort, der vor allem Kindern und Gästen aus dem südlichen Niederösterreich und dem Mittelburgenland für Kurzausflüge ein breites Angebot bietet. Ein gesperrter Bereich steht für Skitraining und diverse Rennveranstaltungen („Firmenrennen“ bis ÖSV-Veranstaltungen) zur Verfügung. Das kleine, dafür aber mit billigen Saisonkarten- und Tagespreisen leistbare Schigebiet im Land der 1000 Hügeln/Wechselland ist vor allem aber auch eine wichtige sportliche Ergänzung zum Kinderskiland St. Corona/Unternberg (1 Schlepplift, 2 Förderbänder, Skischule), das zwei Kilometer entfernt liegt. Im Herbst 2017 wurden der beliebte Snowpark (mit diverse Obstacles und einen Chillout-Bereich) um einen „Beginner-Park“ für Kids, Boarder und Skitrickser erweitert. Auch die Rennpiste wurde verbreitert, sodass ÖSV-Wettkämpfe in den Disziplinen Super-G, RTL und Slalom optimal durchgeführt werden können.

Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close