Vorsorgevollmacht

in Expertentipp

Expertentipp von Mag. Verena Miklos – öffentliche Notarin

Dass eine finanzielle Vorsorge im Alter wichtig ist, wissen Sie. Aber genauso wichtig ist auch, die entsprechende rechtliche Vorsorge zu treffen, und zwar nicht nur für den Todesfall durch die Errichtung eines Testaments, sondern auch für den Fall, dass man selbst einmal nicht mehr handlungs- und entscheidungsfähig ist. 
Sie wollen selbst über sich bestimmen
Aber was ist, wenn Sie das nicht mehr können? 
Weil Menschen immer älter werden, wird Altersdemenz immer häufiger. Daher ist es geboten, auch in rechtlicher Hinsicht Vorbereitungen zu treffen für den Fall, dass man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist, zu handeln und Entscheidungen zu treffen. Denn die Vorsorge kann mit einem Schlag wichtig werden. Auch in jungen Jahren – als Folge eines Unfalls oder einer psychischen Krankheit.


Maßgeschneiderte Lösungen
Das richtige Instrument dafür ist die Vorsorgevollmacht, die den Vorteil hat, für jeden Einzelfall maßgeschneiderte Lösungen bieten zu können. 
Mit dieser Vollmacht bestimmen Sie nämlich selbst, wer in Ihrem Namen handeln und für Sie Entscheidungen treffen darf, wenn Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind. Sie legen mit dieser Vollmacht auch den Handlungsrahmen der von Ihnen bevollmächtigten Person fest und bestimmen, wann die Vollmacht in Kraft tritt, wie lange sie gilt und ob und wann Sie die Vollmacht widerrufen. Sie legen fest, wer sich um ihr Haus kümmert, wer Ihre Bankgeschäfte erledigt, wer die erforderlichen Pensions- und Pflegegeldanträge für Sie stellt, wer die erforderliche Pflege für Sie organisier und wer in Ihrem Sinn entscheidet, ob eine ärztliche Behandlung überhaupt durchgeführt werden soll oder nicht.


Einfachere Vorgangsweise
Wenn eine Vorsorgevollmacht errichtet wurde, muss die von Ihnen bevollmächtigte Person im Gegensatz zu einem Erwachsenenvertreter (früher Sachwalter) weder einen Rechenschaftsbericht bei Gericht abgeben noch die von ihr getätigten Geschäfte gerichtlich genehmigen lassen.
Selbst bestimmen
Bestimmen Sie daher rechtzeitig, bevor jemand anderer für Sie entscheiden muss! 
Ihr Notar berät Sie gerne dabei.

Mag. Verena Miklos
öffentliche Notarin
2870 Aspang-Markt
Hauptplatz 13
T: 02642 / 52 400
office@notariat-aspang.at

Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close