Wirtschaftskammern unter neuer Leitung

in Wirtschaft

Fast zeitgleich kam es in der Bezirksstelle Neunkirchen und der Regionalstelle Hartberg-Fürstenfeld in der Wirtschaftskammer zu einem Leitungswechsel.

Dissauer-Stanka in Neunkirchen

Mit 1. November 2021 übernimmt Bernhard Dissauer-Stanka die Leitung der Wirtschaftskammer Bezirksstelle Neunkirchen von Johann Ungersböck, der nach rund 27 Jahren in der Bezirksstelle Neunkirchen in den Ruhestand eintritt. Sein bisheriger Stellvertreter ist studierter Jurist, zweifacher Familienvater und bereits seit über 15 Jahren in der Wirtschaftskammerorganisation tätig. Seit zweieinhalb Jahren ist er Bezirksstellenreferent und Leiter-Stellvertreter in Neunkirchen.

„… Wir wollen die Unternehmerinnen und Unternehmer in unserem Bezirk bestmöglich unterstützen und den Bezirk als wichtigen Wirtschaftsstandort, insbesondere für den Tourismus, noch stärker in den Fokus rücken. Das Vernetzen von Wirtschaft, Sport und Kultur sowie die Ausbildung von Fachkräften im Allgemeinen und die Lehrlingsausbildung im Besonderen werden ganz zentrale Themen sein …“, skizziert Dissauer-Stanka seine Arbeitsschwerpunkte.

Selbstverständlich soll die Bezirksstelle auch weiterhin erster Ansprechpartner für alle unternehmerischen Fragen, Entscheidungen, Anliegen und Notsituationen sein. Für alle Gründerinnen und Gründer wird außerdem im Rahmen der NÖ-Gründerland-Initiative bestmögliche Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit geboten. Die gute Zusammenarbeit mit Behörden, Gemeinden, Sozialpartnern und weiteren Entscheidungsträgern im Bezirk soll im Sinne der  Unternehmerinnen und Unternehmer unverändert fortgeführt werden.

Pfeiffer in Hartberg-Fürstenfeld

Mit 1. Oktober 2021 hat Simone Pfeiffer, BA die Leitung der Wirtschaftskammer Regionalstelle Hartberg-Fürstenfeld als Nachfolgerin von Ing. Mag. Florian Ferl übernommen. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und bin stolz darauf, dass wir eine langjährige WKO-Mitarbeiterin mit regionalen Wurzeln für die Region Hartberg-Fürstenfeld gewinnen konnten“, betont Regionalstellenobmann Ing. Herbert Spitzer.

Seit ihrem Berufseinstieg begleite sie die Freude am Umgang mit Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen. Von einer Rechtsanwaltskanzlei wechselte sie in die Sparte Handel der WKO Steiermark und war danach für über fünf Jahre im Bankwesen in München tätig. 2014 ist sie aus Deutschland zurückgekehrt und wieder für die WKO Steiermark tätig geworden. Durch ihre langjährige Tätigkeit in der Regionalstellenkoordination Graz ist sie mit den konkreten Abläufen der Regionalstellenarbeit und den regionalpolitischen Themen bestens vertraut.

„… Neben der Aufrechterhaltung des hohen Servicelevels für unsere Mitgliedsbetriebe haben für mich in den nächsten Jahren zwei Stoßrichtungen oberste Priorität: einerseits die Bekämpfung des Arbeitskräftemangels durch Kooperationen und Initiativen und andererseits die Attraktivierung des Wirtschaftsstandortes durch den Ausbau von Infrastrukturmaßnahmen …“, so Pfeiffer. ❏       
Stefanie Schadler

Foto Dissauer-Stanka: © Patrick Habe, Pfeiffer.© WKO Hartberg-Fürstenfeld


Letzte Beiträge

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close